Sie befinden sich: Feet - Fußpflege mit med. Fachkenntnissen » Diabetes


Diabetes

Diabetis (Diabetes mellitus)
Bei Diabetes handelt es ich um eine dauerhafte Störung der Körperchemie, ausgelöst durch einen Mangel des Hormons Insulin. Dadurch entsteht ein zu hoher Blutzuckerspiegel. Im Verlauf der Krankheit kommt es oft zu Veränderungen der Blutgefäßwände. Das führt zu Bluthochdruck, aber auch zur schlechteren Durchblutung des Gehirns und der Extremitäten. Durch die Minderdurchblutung können in der Folge auch Nervenschädigungen auftreten. Durch diese Nervenschädigungen nehmen gerade in den Füßen die Tast- und Temperaturwahrnehmungen sowie das Schmerzempfinden ab. Oft werden Verletzungen oder Entzündungen nicht wahrgenommen. Durch die zusätzlichen Durchblutungsstörungen entzünden sich kleinste Wunden oft sehr heftig. Auch spontane Geschwürbildungen unter Hornhautschwielen sind keine Seltenheit. Auch die Haut von Diabetikern ist durch ihre Neigung zur Trockenheit sehr anfällig und eher durchlässig für Erreger jeglicher Art z. B. Pilz. Außerdem neigt trockene Haut vermehrt zu Hornhautbildung und Hühneraugen.

Selbstbehandlungen von Fußproblemen sind aus beschriebenen Gründen gerade für den Diabetiker sehr gefährlich. Daher ist die regelmäßige Fußpflege durch eine gut ausgebildete Fachkraft in jedem Fall zu empfehlen.

Bei uns erhalten Sie wichtige Tipps wie Sie Ihre Füße als Diabetiker richtig pflegen!

Die gute Zusammenarbeit von Arzt, Patient und Fußpflege ist die beste Voraussetzung für gesunde Füße des Diabetikers.
© Copyright 2010-2021 Beautiful Line